Der
offene
Kamin

Klassisch

Freie Sicht auf die Flammen, ganz ohne trennende Glasscheibe. Wer das ursprüngliche Feuererlebnis sucht und auf effiziente Heizleistung keinen großen Wert legt, kann sich an einem offenen Kamin beim faszinierenden Flammenspiel, dem Prasseln des Feuers und dem Geruch des Holzbrandes entspannen.

Wirkungsgrad und Holzverbrauch

Der offene Kamin benötigt relativ viel Holz. Weil er nur 20 Prozent der verbrauchten Energie als Strahlungswärme aus der Feueröffnung abgibt, liegen sein Wirkungsgrad und sein Emissionsverhalten deutlich unter dem eines viel effizienter arbeitenden Kaminofens, Heizkamins oder Kachelofens (Grundofen). Grundsätzlich ist gegen einen gelegentlichen Betrieb nichts einzuwenden, als Dauerheizung ist der offene Kamin aber nicht geeignet, weil zu viel Wärme ungenutzt verloren geht.

Erfahren Sie das Wichtige über die Technik und das Design von Kachelöfen, Heizkaminen und Kaminöfen.

Jetzt Anfordern

Es gibt viele Möglichkeiten für einen individuellen Ofen – ob Kachelofen, Heizkamin, Kaminofen, Kachelherd, Pelletofen oder Gaskamin.

Lassen Sie sich inspirieren

nach oben